Icon Facebook

Lauf‘ in 70 Tagen in Wildbad!

CalwBad LiebenzellBad HerrenalbOberkollbachBad WildbadNeuhengstett
5. Hengstberglauf Schömberg 20195. Hengstberglauf Schömberg 20195. Hengstberglauf Schömberg 20195. Hengstberglauf Schömberg 20195. Hengstberglauf Schömberg 20195. Hengstberglauf Schömberg 20195. Hengstberglauf Schömberg 20195. Hengstberglauf Schömberg 2019

ANE-Cup || termine | index.php [https://alb-nagold-enz-cup.de/termine/index.php?go=799-5h... | Sa, 20.07.2019, 17.47 Uhr]


zurück zur Übersicht


Hengstberglauf Schömberg

Fr
05
Jul
2019 5. Hengstberglauf Schömberg | Fr, 05. Juli 2019 | 19.30 Uhr (vor 15 Tagen)
http://www.wsv-schoemberg.de/berglauf/neues Fenster

3.Lauf: 8. Calwer Berglauf-Cup 2019

Icon: Seitenbreite

Favoritensiege beim 5. Schömberger Hengstberglauf 2019

Icon Facebook

Außerhalb des ANE-Cups. Doch innerhalb vom Kreis Calw! Der 3. von 8 Bergaufläufen des Calwer Berglauf-Cups!

  • Bildergalerie von Mario Stöckel!
  • Dieser Artikel in der Pforzheimer Zeitung. Leicht abgewandelt, zB um die Ergebnisse von Carmen und Roland beim Pforzheimer Citylauf am Sonntagabend ergänzt. Nur eine Reaktion vom Schwabo lässt auf sich warten. Erwartungsgemäß.
  • Nach Nachhaken endlich Rückmeldung und Veröffentlichung im Schwarzwälder Boten. Erschien an Mittwoch in dieser etwas weniger leicht abgewandelten Fassung. Doch wieso er der Kategorie »Sonstige« statt »Schömberg CW« zugeordnet wurde?

Der WSV Schömberg führte am vergangenen Freitag seinen 5. Hengstberglauf durch, den dritten von acht Bergläufen des Calwer Berglauf-Cups. 14 Läuferinnen und 37 Läufer hatten sich um 19.30 Uhr in Calmbach auf die knapp 5 km lange Strecke begeben. Das Ziel war das 250 Meter höher gelegene Vereinsheim des WSV nahe der Biathlonanlage in Schömberg. Der dritte Kilometer verläuft leicht abwärts, so dass sich die Anstiege auf den Anfangskilometern und insbesondere dem letzten Kilometer verteilt hatten. Dieser verlief zudem auf einem trailartigen Weg, kurvig und mit Wurzeln versehen, so dass die 51 Berglaufspezialisten zusätzlich gefordert waren.

 

Alle 14 + 37 Läuferinnen & Läufer + Mario auf 177 Bilder in diesem kleinen Bild vereint. Und in groß! Und einzeln in der Galerie! Und …

Startnummer, Name, Verein oder Altersklasse:

Bei den Frauen gewann Carmen Keppler (w40, SV Oberkollbach) in einer Zeit von 26:35 min. Jeweils eine halbe Minute später folgten Christine Holdermann (w50, SZ Bad Herrenalb) und Uta Groeper (w45, TSV Kuppingen). Keppler wird auch in zwei Tagen beim Pforzheimer Citylauf am Start sein mit guten Chancen, den Pforzheimer Volkslauf-Cup bereits zum fünften Mal in Folge zu gewinnen.

Bei den Männern konnte sich der frühere Radprofi Roland Golderer (m40, RSV Schwalbe Ellmendingen) nahezu erwartungsgemäß an die Spitze setzen und gewann den Hengstberglauf zum dritten Mal. Auch er ist beim Pforzheimer Laufcup vorne mit dabei und hatte die Gesamtwertung des Calwer Berglauf-Cups im vorherigen Jahr für sich entscheiden können vor Daniel Kirchenbauer (m35, SV Oberkollbach). Genau eine Minute betrug nun der Abstand zwischen den beiden. Golderer benötigte 20:25 min, 20 Sekunden schneller wie noch bei seinem Sieg vor zwei Jahren und konnte so den Streckenrekord von Tim Weber aus dem Jahr 2015 um 12 Sekunden verbessern. Auf den dritten Platz lief der Vorjahressieger Christian Dihlmann (m30, SV Oberkollbach) ein in 22:10 min.

Sabine Kusterer (w60, SV Oberkollbach) und Alwin Wurster (m75, Ebershardt) waren unter den 14 Teilnehmerinnen und 37 Teilnehmern jeweils die ältesten Finisher, die sich der Herausforderung gestellt hatten, von Calmbach aus das Ziel in Schömberg zu erreichen.

Mit Jahrgang 2004 war Paul Schmid (TSV Wildbad) der jüngste, trotzdem einer der schnellsten Teilnehmer. Nach 24:07 min überquerte er als sechstschnellster Läufer die Ziellinie. Lina Krax vom ausrichtenden Verein war die jüngste Läuferin und benötigte 38:40 min. Der älteste Teilnehmer war Alwin Wurster aus Ebershardt nahe Nagold, der im nächsten Jahr gar die Altersklasse m80 aufmischen wird.

Die Austragung der gesamten Veranstaltung einschließlich der Siegerehrung verlief ohne besondere Vorkommnisse, zumal auch die Wetterbedingungen in diesem Jahr optimal waren, leicht bewölkt bei 25°C und ohne Schwüle. So konnte der 1. Vorsitzende des WSV, Günther Bauer, der die Siegerehrung moderiert hatte, ein durchweg positives Fazit ziehen. Am 26. Juli findet mit dem 17. Altbulacher Berglauf der 4. Lauf zum Calwer Berglauf-Cup statt. Im Nagoldtal zwischen Calw und Wildberg treffen sich die Bergläufer erneut, um diesmal 220 Höhenmeter verteilt auf 2,9 Kilometer zu erklimmen, hoch zum Neubulacher Ortsteil Altbulach.

Alle Ergebnisse und Informationen aller Läufe unter www.calwer-berglauf-cup.de.

Fotogalerie mit 177 Aufnahmen

Galeriebild

KommentareKommentar!

→ Rückblicke:

2018 4. Hengstberglauf Schömberg

2017 3. Hengstberglauf Schömberg

Vorbericht im Schwabo: http://www.schwarzwaelder-bote.d…aa-4140-a92a-fcd26bffa548.htmlneues Fenster

2016 2. Hengstberglauf Schömberg

  • Start: 19.30 Uhr in Calmbach, Gauthierstraße beim Calmbacher Wanderheim
  • Ziel: Schönberg, Bühlhof beim WSV Schömberg (Hengstbergstüble)
  • Parken: Wanderparkplatz am Bühl (Schömberg) oder Calmbach
  • Länge des Laufs ca. 5,2 km, Höhenunterschied ca. 250 m, geschotterte Waldwege und unbefestigte Wanderwege

2015 1. Hengstberglauf Schömberg

  • Start: 19.30 Uhr in Calmbach, Gauthierstraße beim Calmbacher Wanderheim
  • Ziel: Schönberg, Bühlhof beim WSV Schömberg (Hengstbergstüble)
  • Parken: Wanderparkplatz am Bühl (Schömberg) oder Calmbach
  • Länge des Laufs ca. 5,2 km, Höhenunterschied ca. 250 m, geschotterte Waldwege und unbefestigte Wanderwege

Der Alb-Nagold-Enz-Cup im Kreis Calw. Die pure Lust & Luft im Schwarzwald. | Impressum | Anmelden im internen Bereich.